News - TV Kotthausen TT

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News

 

10. Sommerfest war ein voller Erfolg - Viele Besucher verbrachten kurzweilige Stunden in Kotthausen - Tombola-Gewinnlose veröffentlicht

Das 10. Sommerfest des TV Kotthausen war eine rundherum gelungene Veranstaltung. Sommerliche Temperaturen noch in den Abendstunden animierten bereits zum Dämmerschoppen am Samstagabend zahlreiche Besucher zu einem ersten Stelldichein an der vereinseigenen Turnhalle. Mit Abstand der jüngste Gast vor Ort war Leonard, ganze 2 Tage alt und jüngster Sproß von Sina und Marco Richter. Während die stolzen Eltern und Geschwister viele Glückwünsche entgegennahmen, verschlief das jüngste TVK-Mitglied mit stoischer Ruhe die vielen neugierigen Blicke. Bis tief in die Nacht klönten die vielen Gäste des Dammerschoppens, der traditionell den Auftakt darstellt zur Hauptveranstaltung am Sonntag.


Bei hochsommerlichen Temperaturen rückte die Kalsbacher Feuerwehr pünktlich um 11 Uhr an, in merklich imposanterer Stärke als in den Vorjahren. Die Zapfer im Getränkewagen jedenfalls hatten alles andere als einen geruhsamen Festauftakt, während TVK-Vorsitzender Wolfgang Schönweitz und Kassierer Gerd Selbach um die Wette strahlten ob der sehr guten Resonanz auf die 10. Auflage des Sommerfestes. Die fiel in diesem Jahr auf den 95. Geburtstag des Marienheider Sportvereins. Viele helfende Hände hatten keine Mühen gescheut, um ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm auf die Beine zu stellen. Für die kleinen Gäste waren das Ponyreiten mit Vanessa Krüger und Martina Peter und auch die bereitgestellte Hüpfburg die Attraktionen des Festes, die Lebensälteren erfreuten sich über die gelungenen Aerobic-Dance und Stepdance-Darbietungen der TVK-Tanzgruppen unter der Leitung von Ulrike Prink und Elke Langer, nachmittags gab es viel Beifall für den Auftritt des Männergesangvereins Müllenbach unter der Regie von Ralf Zimmermann. Besonders gut kam die 'Oberberg-Hymne' als Eigenkomposition des Chors an, der "Kölsche Jung" animierte viele Zuhörer in der dicht besetzten Halle zum Schunkeln und Mitsingen.




Tombola-Gewinnausgabe
am Fr., 02.09. und
am Fr., 09.09.
18 - 19 Uhr in
Kotthausen !!!

Traditionell imposant das Angebot des TVK fürs leibliche Wohl der Gäste, die voll auf ihre Kosten kamen. Groß die Freude des veranstaltenden TV Kotthausen über 4000 verkaufte Lose für die große Tombola des Sommerfestes, die Ziehung der 10 Hauptgewinne erfolgte zum Ausklang des Festes, dessen tolle Bilanz auch von zwei kurze Gewitterschauern am späten Nachmittag keinen Schaden nahm. Die Losnummern der Gewinner kann man mit vielen Bildern vom Fest in der Bildergalerie zum Sommerfest finden.

Kreismeisterschaften TT-Kreis Oberberg

An den beiden ersten September-Wochenenden finden die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften des TT-Kreises Oberberg statt. Ausrichter ist der TTC Schwalbe Bergneustadt. Meldeschluss ist Dienstag, 30. August 2016, 20.00 Uhr. Alles weitere kann der offiziellen Einladung von Kreissportwart Heinz Duda entnommen werden.

Vachi in der Erfolgsspur - Zweimal Platz 2 in Radrennen in Filderstadt und Bochum

In der Erfolgsspur fährt der längste und konditionsstärkste TVKler A. Vach in der Tischtennis freien Zeit.  Zunächst beim Rundstrecken-Radrennen "LBS-Cup" in Filderstadt bei Stuttgart. Im Finale des Rennens im Schwabenland, das über 22 Runden á 2 km mit eingebauter 500 Meter-Steigungsrampe ging, musste sich Vachi nur dem 3. der deutschen Altersklassen-Rangliste M. Swassek um 1 Sekunde geschlagen geben. 26 Sekunden zurück Vachis Vereinskollege R. Beckers, der aktuell die Rangliste anführt. Das Foto zeigt das Siegertrio mit Vachi (links). Die beiden netten jungen Damen hatten mit den ausgelobten Siegprämien nichts zu tun. (Foto links)
Auch beim Sparkassen - Giro in Bochum spurtete Vachi im Rennen der C-Klasse auf Rang 2 im Schlussklassement. Lediglich 14 Sekunden fehlten am Ende auf Sieger Jörg Mölls vom Team RV Staubwolke 09 Fischeln e.V., der damit auch den Kampf um die Walter-Lohmann-Trophäe gewann. Der Kotthausener vom Team Adam Donner Master Racing Team verwies Rainer Beckers vom Team Starbikewear aufs unterste Treppchen des Siegerpodestes. Super Serie Vachi, Glückwunsch! Irgendwann geht's auch wieder an der Platte aufwärts! Das Foto rechts zeigt die Bestplatzierten in Bochum.


 


Wandern & Grillen 2016


Das Wetter spielte einigermaßen mit am 02. Juli, obwohl die Wandersleut' nach nur wenigen hundert Metern Wegstrecke eine Dusche von oben abbekamen. Beim diesjährigen Wandern- und Grillen der TT-Abteilung verbrachten gut 20 Teilnehmer ein paar kurzweilige Stunden im Vorfeld der Fußball-EM Viertelfinalkrimis Deutschland Italien.
Ein paar fotografische Eindrücke kann man sich hier machen.

Schwein gehabt: 2. Herren schaffen schon vor dem Saisonfinale in Morsbach den Klassenerhalt - Schützenhilfe vom Aggertaler TTC II

Die 2. TT-Herren des TVK haben bereits vor dem Saisonabschluss auswärts beim SV Morsbach den Klassenerhalt geschafft. Und zwar durch die tatkräftige Unterstützung der Aggertaler TT-Reserve. Die besiegte das Sextett des TuS Weiershagen mit 9:6 und schickte damit die Gäste in die Relegationsrunde. "Wir sind wirklich mit einem blauen Auge davongekommen und dürfen froh sein, dass der ATTC uns Schützenhilfe geleistet hat", durfte der Teamchef von Kotthausens 2. Herren Christian Schulz einmal tief ausatmen. Und wünschte dem TuS Weiershagen eine erfolgreiche Teilnahme an der Relegation. Nutznießer ist ebenfalls die Konkurrenz aus dem Kreissüden, der SV Morsbach, Gastgeber von Kotthausens 2. Herren am finalen Spieltag. Auch sie sind in diesem Final-Hitchcock in der Bezirksklasse 6 durch ihren fulminanten Endspurt in der laufenden Spielrunde auf der sicheren Seite. In der oberbergischen "Republik§ darf heute abend also angestoßen werden.
Schwein gehabt, darf man aus Sicht des TVK sagen. Denn die Mannschaft legte mit Ausnahme des Schlusslichts Donrath die schlechteste Rückserie der gesamten Konkurrenz hin. Und hätte sich nicht beschweren können, wenn das Unternehmen Bezirksklasse schief gegangen wäre.

Spielstatistik Aggertaler II - Weiershagen

 
 

2. Kreisklasse Nachholspiel: TV Kotthausen IV - Aggertaler TTC GM VI  8:2

Wie im Hinspiel gab es für Aggertals 6. Herren beim TVK nicht viel zu ernten, wenngleich die Spiele insgesamt ein wenig umkämpfter waren. Überraschend schon das 1:1 nach den Eingangsdoppeln. Sie ATTC-Haudegen H. Thomas/M. Frömberg setzten sich gegen das "Jungvolk" des TVK mit B. Stötzel/F. Krüger klar mit 3:0 durch, nebenan glichen Nedell/Schönweitz gegen das Duo von Rainer und Michael Trapp durch ein 3:1 aus. Danach aber spielten die Hausherren ihre Überlegenheit mehr und mehr aus, Stötzel ließ gegen Thomas und R. Trapp wenig anbrennen, Nedell tat sich gegen R. Trapp schwer, lag mit 0:2-Sätzen zurück, setzte sich am Schluss aber doch noch durch. Deutlich der Erfolg gegen Aggertals Urgestein H. Thomas. Und da auch F. Krüger bei seinen beiden Einsätzen nichts anbrennen ließ und W. Schönweitz ausgeglichen 1:1 spielte, hieß der Sieg nach knapp 2 Stunden Spielzeit TV Kotthausen IV.

Spielstatistik Click TT          Spieltagsergebnisse und Tabelle

 

Landesliga 6: 1. Herren siegen im Derby gegen Aggertals 1. Herren mit 9:5 - Bezirksklasse 6: 2. Herren verpassen beim 8:8 gegen Aggertals Reserve eine Vorentscheidung im Abstiegskampf

Aggertaler TTC Gummersbach - TV Kotthausen 5:9 - Schlottner muss verletzungsbedingt Spiele kampflos abgeben - Mitte ausgeglichen - Gastgeber vor Neustart in der Bezirksliga

Es fehlte dem Derby eindeutig der Kick und die Aufgeregtheit früherer Auflagen des Prestigeduells. Die sportlichen Gewichte haben sich verschoben zwischen dem Gummersbacher Großverein und dem benachbarten TVK aus Marienheide. Und die Ausgangslage war so beschaffen, dass der sportliche Vergleich ein wenig in den Hintergrund gedrängt wurde. Die Gastgeber müssen den Gang in die Bezirksliga antreten, noch inoffiziell der Weggang von wenigstens einem Leistungsträger, ein Neuanfang mit bewährtem Personal, ggf. die Reaktivierung zwischenzeitlich Inaktiver, dazu einige Akteure der Zweitvertretung. "Auch die Bezirksliga wird sportlich für unsere neue Erste kein Selbstläufer", ahnt ATTC-Sportwart Stefan Novak. Und die Gastmannschaft trat mit der Gewissheit an, als Aufsteiger den Klassenerhalt geschafft zu haben, ohne personelle Verstärkung, aber mit großer Kontinuität im Jahr 1 der Landesliga-Zugehörigkeit.
Die Hausherren gingen mit zweifachem Ersatz in die Partie, unten wirkten S. Sehrig aus der Kreisliga und F. van Leuven (1. Kreisklasse) mit. Kotthausen mit dem kompletten Sextett, wobei bereits in den Eingangsdoppeln deutlich wurde, dass Frontmann D. Schlottners Handgelenksverletzung keine Bagatelle war. Bereits nach den ersten Ballwechseln des nachfolgenden Einzels gegen S. Novak kam dann folgerichtig die Aufgabe. Spielbericht
Die Chancen waren da für Kotthausen 2. Herren, im letzten Heimspiel der Serie gegen Aggertals Zweitvertretung durch einen Sieg alles klar zu machen im Kampf um den Klassenerhalt.  Selbst ohne Brett 2 C. Schulz, der aus gesundheitlichen Gründen passen musste. Denn auch die Gäste vom benachbarten ATTC traten stark ersatzgeschwächt an, mit R. Müller, Wachall und Hallaj fehlten drei Leistungsträger. Von Anfang an entwickelte sich eine spannungsgeladene Partie, in der das Pendel mal in die eine, mal in die andere Richtung entscheidend auszuschlagen schien. In fünf Spielen über die volle Distanz behielten die Hausherren viermal das bessere Ende für sich, als es darauf ankam allerdings nicht. Als dann M. Peter im letzten Einzel gegen K. Stockburger zunächst mit 2:0 Sätzen und später mit 9:5 im Entscheidungssatz vorne lag, schien die Kuh im Abstiegskampf tatsächlich vom Eis zu sein. Aber es kam doch noch anders... Spielbericht.  


Die aktuelle TTR-Rangliste für den TV Kotthausen gibt es hier!

Zäher Beginn des Endspurts 15/16

Landesliga 6: 1.Herren kassieren 3:9 gegen übermächtige Gäste aus Neunkirchen - Bezirksklasse 6: "Höchststrafe" in Hennef für 2. Herren - Kreisliga: 3. Herren unterliegen 5:9 beim TV Klaswipper II - 2. Kreisklasse: Kotthausen 4. Mannschaft führt 6:2 gegen TV Wipperfürth und schafft doch nicht den Sieg

TV Kotthausen - TV Neunkirchen 3:9 Nur zu Beginn des Matchs musste sich Neunkirchen in Oberberg ein wenig schütteln. Schlottner/T. Kluge dominierten klar gegen Krämer/M. Schmidt (3:1), am Nebentisch durfte man sich die Augen reiben, wie v. Lepel/Müller das Spitzendoppel der Gäste mit Scalia/Boersma düpierten und mit 3:1 siegten. Danach jedoch stellten die Gäste, die den Verbandsliga-Aufstieg so gut wie in der Tasche haben, die alte Hackordnung schnell wieder her... Spielbericht  TTC DJK Hennef II - TV Kotthausen II  9:0  Dass die Trauben in Rhein-Sieg zu hoch hängen würden, stand für die 2. Herren von vornherein fest. "Doch ein 0:9 hatten wir eigentlich nicht auf dem Schirm, und der Spielverlauf machte auch deutlich, dass wir etwas unter Wert geschlagen wurden", zeigte sich Teamsprecher C. Schulz ein wenig angefressen nach der Pleite... Spielbericht TV Klaswipper II - TV Kotthausen III 9:5  Eigentlich ging es für beide Teams um nichts mehr, weder nach oben noch nach unten. Und so entwickelte sich ein abwechslungsreiches und ausgeglichenes Match, bei dem bis zum 5:5-Zwischenstand alles möglich schien... Spielbericht TV Kotthausen IV - TV Wipperfürth II 7:7  Wenn man 6:2 führt, und dann kommt nur noch ein Zähler zum Teilerfolg, ist das immer etwas ärgerlich. Aber nur ein bisschen, denn kurz nach dem Spiel schmeckten das Kölsch und die Mettbrötchen zusammen bestens. Spielbericht

Schlaglichter des Spieltages

Landesliga 6: TV Fredeburg - TV Kotthausen 2:9 - Etwas mehr Luft im Abstiegskamp haben sich die 1. Herren durch ein überraschend deutliches 9:2 gegen die Konkurrenz aus Schmallenberg verschafft. Fredeburgs Nr. 1 T. Flaeper kassierte dabei zwei Niederlagen gegen das obere Paarkreuz des TVK. Die Gäste aus Oberberg mussten ihr Brett 5 S. Kluge krankheitsbedingt ersetzen, für ihn sprang M. Richter aus der 2. Mannschaft ein. So klar das Endresultat ausfiel, das Match bot Spannung durch die Bank, dauerte 3 1/4 Stunden, 4 Partien gingen über den Entscheidungssatz. Spielbericht  Bezirksklasse 6: TV Kotthausen II - DJK Stallberg-Wolsdorf 2:9 - Die deutliche Heimpleite gegen den Spitzenreiter war vorprogrammiert, neben Spitzenmann M. Richter fielen noch A. Vach und T. Wirtz aus, O. Hardt, M. Peter (3. Mannschaft) und W. Schönweitz (4. Mannschaft) sprangen ein. Spielbericht  Kreisliga: TV Niederseßmar - TV Kotthausen 0:9 / TV Kotthausen - TTC Wiehl III 5:9 - Sieg und Niederlage gab's für die 3. Herren am Doppelspieltag. Im Nachbarschaftsderby beim TVN landete das Team, in dem M. Nedell den kurzfristig ausgefallenen H. Müller vertrat, einen Kantersieg gegen allerdings stark ersatzgeschwächte Gastgeber, einen Tag drauf roch es gegen den TTC Wiehl III bis zur 5:3-Führung nach einer Überraschung, die dann aber doch ins Wasser fiel  Spielbericht. 2. Kreisklasse: TV Klaswipper III - TV Kotthausen IV 8:0 - Mit dem letzten Aufgebot traten die 4. Herren bei Primus Klaswipper an und holten sich die erwartete Höchststrafe ab. Spielbericht

Kotthausen - der Spieltag

Landesliga 6: TTV Menden-Platteheide - TV Kotthausen 9:2 - Beim Tabellendritten TTV Menden-Platteheide kassierten unsere 1. Herren ein klares 2:9, mit T. Kluge und M. Röger fehlten zwei Stammkräfte. Aber Papier ist geduldig und ein 2:9 verdeckt mitunter ein durchaus nicht spannungsarmes Match. Und so war es in Menden am vergangenen Sonntagmorgen, 5 Partien gingen über die volle Distanz und mit ein bisschen mehr Glück hätte das Endresultat auch freundlicher aussehen können für unsere Jungs.  Bezirksklasse 6: TV Kotthausen II - TTC Wiehl II 8:8 - Für 8:8-Tipper ist diese Partie meist ein Garant für einen Volltreffer. Egal, wer wie hoch führt, am Ende teilt man sich im Derby die Punkte. Das war auch so beim jüngsten Aufeinandertreffen der beiden Teams. Der ' zweite Anzeug' des TVK führte bereits mit 7:3, oben hatte C. Schulz zwei Matchbälle gegen M. Seitz, das wär's gewesen. Doch Wiehls Brett 2 bog das Match noch um, und dann nahm alles seinen gewohnten Lauf.  Kreisliga Oberberg: TTC Schwalbe Bergneustadt V - TV Kotthausen III 9:3 Weitestgehend auf verlorenem Posten standen die 3. Herren bei Tabellenführer TTC Schwalbe Bergneustadt V. O. Hardt  fehlte als Stammbrett 3, für ihn sprang M. Nedell aus der 4. Mannschaft ein. Die Gastgeber leisteten sich den Luxus, nur 2 Akteure der gemeldeten Top-Ten an die Platte zu schicken, am Ende reichte es trotzdem zu einem 9:3 in diesem ungleichen Duell.  2. Kreisklasse: TV Kotthausen IV - SV Morsbach II  8:2 - Gegen das letzte Aufgebot der Gäste durften die Hausherren durchaus ein "Zu-Null" ins Visier nehmen, aber der Schuss ging haarscharf vorbei. Oben leisteten sich B. Stötzel und M. Nedell nämlich zwei 'Ausrutscher', die man nicht auf dem Plan haben musste.

Rückrunde Spieltag 5

Landesliga 6: DJK TuS 02 Siegen - TV Kotthausen 8:8 - Klasse-Auftritt ohne verdienten Lohn / Bezirksklasse 6: TV Kotthausen II - TTC Thomasberg-Ittenbach 8:8 - Bonner Gäste holen glücklichen Punkt in Oberberg / Kreisliga: TV Kotthausen III - TV Wipperfürth 1:9 - Ohne Brett 1 und 3 chancenlos gegen den Tabellenzweiten / 2. Kreisklasse: TTC Wiehl V - TV Kotthausen IV 8:3 - 3:0-Führung durch den TVK schockte Gastgeber nicht entscheidend

Minimalziel erreicht, mindestens ein Wermutstropfen bleibt nach dem Teilerfolg der 1. Herren beim favorisierten Tabellenvierten aus Siegen. "Wir haben von Anfang an Gas gegeben, mit 4:1 und 8:4 völlig verdient geführt und haben dann vergessen den Sack zuzumachen", beschrieb Teamchef D. Schlottner nach dem vierstündigen TT-Krimi im Siegerland den Frust über einen liegen gelassenen Punkt - Spielbericht / Wie im Hinspiel gab's zwischen den 2. Herren und den Gästen aus dem rechtsrheinischen Bonn eine Punkteteilung. Über diese durfte sich der Tabellenvierte aus Ittenbach am Ende etwas glücklicher schätzen als die Hausherren, die ganz dicht vor einem doppelten Punktgewinn standen - Spielbericht / Im ungleichen Kreisligaduell zwischen dem Rumpfteam der 3. Herren (ohne P. Köster und O. Hardt) und dem TV Wipperfürth machten die Gäste wenig Federlesens mit den Hausherren, für die das Doppel S. Wolff/M. Peter gleich in der ersten Partie den Ehrenpunkt besorgte. Mehr war nicht drin - Spielbericht / Die 4. Herren schlugen sich beim 3:8 beim Tabellenzweiten TTC Wiehl V ausgesprochen achtbar, doch nach verblüffender 3:0-Führung hatten sie ihr Pulver schon verschossen - Spielbericht

 
 

Rückrunde Spieltag 3

Landesliga 6: 1. Herren lassen bei Schlusslicht TuS Neuenrade einen Punkt liegen - Schlottner/T. Kluge unterliegen im Abschlussdoppel 13:15 in Durchgang 5 / Bezirksklasse 6: 2. Herren verschenken gegen Eitorf fahrlässig den Sieg - Kreisliga: 3. Herren beim 1:8 gegen Edel-Kreisligist TTC Lantenbach II erwartungsgemäß auf verlorenem Posten - 2. Kreisklasse: 4. Herren landen 3. Sieg in Folge und rücken dicht an Tabellenplatz 3 heran

So recht die pure Freude wollte bei den 1. Herren nach dem 8:8 bei Schlusslicht TuS Neuenrade nicht aufkommen. "Wenn man am Ende mit 37:30 Sätzen vorne liegt und es hat nicht gereicht für zwei Punkte, ist das schon krass", ärgerte sich TVK Teamsprecher D. Schlottner. Auch das notwendige Quäntchen Glück fehlte den Oberbergern im benachbarten Märkischen Kreis: von 7 Spielen, die über die volle Distanz gingen, machten die Gastgeber 6, ein einziges die Gäste aus Kotthausen. Besonders die Mitte mit v. Lepel und D. Müller hatte das Glück nicht eben gepachtet. Spielbericht  Bei den 1. Herren war mehr drin gegen einen kampfstarken und nie aufsteckenden Gegner, bei den 2. Herren durfte, ja musste man von einem verschwendeten Sieg gegen die Gäste von DJK Eintracht Eitorf sprechen. 8:5 lag man vorne, der 9. Punkt schien eine Formsache. Dabei hatte es ingangs der Partie alles andere als rosig ausgesehen für die Hausherren. die auf den kurzfristig erkrankten M. Richter verzichten mussten. Spielbericht Mit 1:8 erwartet chancenlos blieben Kotthausens 3. Herren gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste vom TTC Lantenbach II. Die kamen nach Wipperfürths glatter 1:9-Schlappe bei den Bergneustädter Schwalben vom Vorabend mit aufgefrischter Motivation... Spielbericht Den dritten Sieg in Serie landeten Kotthausens 4. Herren im Auswärtsspiel bei Tabellennachbarn TTC Wiehl VI. Im Hinspiel hatte es noch eine knappe Niederlage gegeben. Doch schnell nach dem Start der Partie war klar, dass die Revanche gelingen würde... Spielbericht


Start in die Rückserie: Zwei Siege und zwei Niederlagen für Kotthausener TT-Teams


LL6: 1. Herren verpatzen Rückrundenstart - 5:9-Niederlage bei TTC Wenden - Nur die Mitte bringt Normalform an die Platte - v. Lepel überspringt 1800-Punkte-Marke - Oberes und unteres Paarkreuz gehen leer aus - Spielbericht  BK6: Neu formierte 2. Herren siegen 9:2 gegen Schlusslicht TV Donrath - 3:0 - Start in den Doppeln Grundstein zum Erfolg - Richter und Schulz oben unbesiegt - Spielbericht  Kreisliga: 3. Herren chancenlos gegen starke Gäste vom ASC Loope - Beim 2:9 holen nur Hardt/Kallidat und Hardt im Einzel Punkte für die Gastgeber - Spielbericht  2. Kreisklasse: 8:0-Kantersieg der 4. Herren über Schlusslicht Waldbröl-Bröltal IV - Platz 5 mit ausgeglichenem Punktekonto - Spielbericht

 


Spieltag der Derbys gegen Aggertal: LL6: 1. Herren siegen 9:3 im Prestige-Derby gegen den ATTC / BK6: 2. Herren weiter im Sinkflug - Herbe 2:9-Schlappe bei Aggertals Reserve / 2. KK: 4. Herren schlagen Aggertals 6. Herren mit 8:4 / 3. Herren bestreiten letztes Spiel der Hinserie gegen Aggertals 4. Herren am kommenden Wochenende

Klasse-Auftritt der 1. Herren im oberbergischen Derby der LL6 gegen den Aggertaler TTC. Das unerwartet deutliche 9:3 fand auch bei ATTC-Teamchef Stefan Novak uneingeschränkt Anerkennung: "Ihr hattet heute deutlich mehr Biss, der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung." Bereits in den Eingangsdoppeln stellten die Gastgeber die Weichen auf Sieg (Spielbericht) Die 4. Niederlage in Folge kassierten Kotthausen 2. Herren auswärts bei der ATTC-Reserve. In der nach Dümmlinghausen verlegten Partie konnte das Team die seit Wochen grassierende Misstimmung im Team nicht überwinden, musste allerdings dieses Mal sogar auf dreifachen Ersatz aus der 3. Mannschaft zurückgreifen. Bereits nach einem 0:3-Rückstand nach den Eingangsdoppeln war klar, dass die Trendwende zum Besseren ausbleiben würde. Die Deutlichkeit der neuerlichen Pleite fiel mit 2:9 heftig aus. (Spielbericht) Das dritte Derby gegen die Nachbarn vom Aggertaler TTC entschieden die 4. Herren des TVK überraschend mit 8:4 für sich und belegen jetzt Rang 4 in der Tabelle der 2. Kreisklasse. Der arme Manni Frömberg erwischte einen rabenschwarzen Tag, zog gleich dreimal den Kürzeren und war nachher froh vom eigenen Team nicht gesteinigt zu werden... (Spielbericht)


Spieltag 9-Schlagzeile: Landesliga 6: 1. Herren kassieren erwartet deutliche 2:9-Niederlage beim TV Neunkirchen / Bezirksklasse 6: 2. Herren unterliegen Primus Hennef II etwas unglücklich 6:9 / Kreisliga: 3. Herren schlagen Klaswippers Reserve mit 9:6 / 2. Kreisklasse: 4. Herren nehmen beim TV Wipperfürth II beide Punkte mit (8:4)

Gut verkauft aber chancenlos im Siegerland - so fiel die Bilanz von Mannschaftssprecher D. Schlottner nach der erwartet klaren 2:9 Auswärtsniederlage der Landesligaherren aus. Beim Tabellenzweiten TV Neunkirchen gab's erwartungsgemäß wenig zu bestellen. Nach gut zwei Stunden Spielzeit war die einseitige Partie vorbei, nur H. v. Lepel reihte sich nicht ein in die Serie meist klarer Niederlagen. Nun können sich die 1. Herren voll auf die beiden restlichen Partien konzentrieren. (Spielbericht) Eine klasse Partie auf hohem Niveau lieferten die 2. Herren gegen Tabellenführer TTC DJK Hennef II ab. Trotz zweier Ersatzstellungen und einem 0:3-Fehlstart nach den Eingangsdoppeln ging es am Ende richtig knapp zu - zu Recht sprachen die Gäste nachher von einem blauen Auge, mit dem man soeben noch davon gekommen sei (Spielbericht) Eine faustdicke Überraschung schafften die 3. Herren in der Heimpartie gegen Klaswippers TT-Reserve. Nach einer tollen Mannschaftsleistung schickte man die favorisierten Gäste mit einer 6:9-Niederlage im Gepäck auf den Heimweg. Und das ohne Brett 2 Sebastian Wolff, für den aus der 4. Mannschaft T. Kallidat in die Bresche sprang. (Spielbericht) Ohne 2 aus dem Stammquartett setzten sich die 4. Herren beim TV Wipperfürth II durch. Beim 8:4 schossen sich die Gastgeber allerdings ein wenig selber ab, Hauptschütze war TVW- Spitzenkraft D. Bach. (Spielbericht)


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü